Shot Menu
Newsletter
Newsletter
Anfrage
Anfrage
Downloads
Downloads
Standorte
Standorte
Licht im Büro
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Licht im Büro – 10 Tipps für die richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz

Ob Sie den Tag über konzentriert arbeiten können oder am Abend mit müden Augen und Kopfschmerzen den Schreibtisch verlassen, hängt zum großen Teil von den Lichtverhältnissen im Büro ab. Mit der richtigen Beleuchtung lassen sich nicht nur Konzentrationsfähigkeit und Effizienz der Mitarbeiter fördern, sondern auch Energiekosten sparen.

Die wichtigsten Faktoren für eine optimale Beleuchtung im Büro:

  1. Je mehr Tageslicht verfügbar ist, desto besser. Denn das natürliche Licht bestimmt unseren Biorhythmus und unsere Leistungsfähigkeit. Und: Wer natürliches Licht nutzt, spart Stromkosten. Vorteilhaft sind außerdem Wände und Möbel mit hellen Farben und matten Oberflächen, um möglichst viel Licht zu reflektieren.
  2. Besprechungsraum, Bildschirmarbeitsplatz oder Aktenstudium – die Art der Arbeit bestimmt die Art der Beleuchtung. Zudem ändern sich mit zunehmendem Alter die Bedürfnisse an die Lichtstärke. So benötigen ältere Mitarbeiter eine hellere Beleuchtung als ihre jüngeren Kollegen. Den unterschiedlichen Bedürfnissen können Sie durch getrennt schaltbare Leuchtbänder, Dimmer oder eine zusätzliche Arbeitsplatzleuchte gerecht werden.
  3. Die Lichtfarbe oder Farbtemperatur bestimmt, wie das Licht wirkt: während ein warmweißes Spektrum entspannt, wirkt das Tageslicht mit einem höheren Blauanteil aktivierend. Für Büroarbeitsplätze sind Leuchtmittel mit einer tageslichtweißen Farbtemperatur von 5300 Kelvin geeignet.
  4. Als optimales Lichtkonzept für Büroräume hat sich die Kombination aus einer direkten und indirekten Grundbeleuchtung sowie einer direkten Platzbeleuchtung erwiesen.
  5. Die Arbeitsplätze werden dabei direkt von oben beleuchtet, je nach Deckenhöhe über Einbauleuchten, Pendelleuchten oder ein Schienensystem. Eingebaute Spiegelraster verhindern Blendung.
  6. Die indirekte Beleuchtung über Wand- oder Deckenstrahler reduziert harte Schattenbildungen und taucht den Raum in ein weiches Licht. Die Kombination aus direkter und indirekter Beleuchtung ermöglicht eine gute Ausleuchtung des Raumes und ein angenehm gleichmäßiges Licht.
  7. Eine individuelle Platzbeleuchtung überlässt dem Mitarbeiter die Freiheit, die Lichtstärke den eigenen Bedürfnissen und der jeweiligen Tätigkeit anzupassen. Die Arbeitsplatzleuchte sollte dafür in mehreren Punkten bewegbar und zu dimmen sein.
  8. Moderne Systeme zur Lichtsteuerung sind zudem in der Lage, die Veränderung des Tageslichts nachzubilden: anregendes Licht am Morgen, mehr Lichtstärke für die Konzentrationsphase am Nachmittag und weiches Licht für den Abend. Das fördert nicht nur das Wohlbefinden der Mitarbeiter, sondern hilft auch noch Kosten zu sparen.
  9. Stromkosten senken können Sie zudem mit modernen Leuchtmittel wie LEDs, OLEDs oder Energiesparlampen.
  10. Überlassen Sie die Beleuchtung nicht dem Zufall: Das Planungsteam von coneon berät Sie gerne, wie Sie Ihre Räume optimal beleuchten und unterstützt Sie vom Konzept bis zur termingetreuen Realisierung mit Erfahrung, Know-how und Leidenschaft.
coneon Lichtplanung Beleuchtung im Buero
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.